Begegnungsfest GEMEINSAM…

    

 … feiern, essen, trinken, spielen, musizieren im Rieselfeld

Es war, als hätte Petrus alle Regentropfen vom „Fest der Nachbarn“ im Mai einzeln wiedergutmachen wollen: Beim „Begegnungsfest“ am Wahlsonntag strahlte die Sonne mit den vielen kleinen und großen, jungen und alten Besuchern um die Wette.

Bereits um 11 Uhr fanden sich die ersten Gäste zur musikalischen Matinée ein, in der Pianist Volker Antusch seine Zuhörer in die Musikmetropole Budapest entführte. „Tradition – Vielfalt – Temperament“ vermittelten sich musikalisch in Werken von Diruta, Haydn, Schubert, Liszt und Brahms sowie den Kanons und Kindertänzen von Zoltan Kodály und Bauernliedern von Béla Bartók. In den verbindenden Worten machte Antusch auf den besonderen Reichtum der ungarischen Musik aufmerksam. Das Ende seines Vortrags würzte er mit drei Hommage-Stücken von György Kurtág an Bartók, Kodály und Ligeti. Großer Beifall!

Das anschließende Fest vor dem Stadtteilzentrum Glashaus geriet zu einem ausgelassenen interkulturellen Nachmittag mit ungezwungenem gemeinsamen Picknick an den von der KIOSK-Quartiersarbeit bereitgestellten Tischen und Bänken, bei Spiel, Musik und Tanz. Jede und jeder steuerte eine eigene kulinarische Spezialität bei – von scharfen Linsen über Auberginenauflauf bis zu orientalischem Reis, Kohlrouladen und Zwetschgenkuchen. Knackige Äpfel und Birnen, süße Aprikosen und saftige Melone hatten Jürgen Billmann und Alfred Vogelbacher – Urgesteine auf dem Rieselfelder Markt – gespendet, ebenso wie eine Auswahl seiner berühmten Tomaten, Gurken und Paprika. Die vier Multitalente von „VoiliVoilà“ begeisterten das Publikum nicht nur mit ihrer Musik: In einem großen Kreis vergnügten sich die Besucher bei israelischen, griechischen und französischen Tänzen. Eine beglückende Erfahrung gemeinsamer Verständigung jenseits der Worte!

Beim „Wahlkreis Freiburg 100%“ konnten all jene ihre Stimme abgeben, die aufgrund der deutschen Gesetzgebung nicht wählen dürfen, wo sie ihren Lebensmittelpunkt haben. Immerhin 31.000 Menschen in Freiburg!

Das Begegnungsfest, eine Initiative der Flüchtlings-Initiative DIEFI & IDA, wurde von Haupt- und Ehrenamtlichen der Quartiersarbeit KIOSK im Rieselfeld e.V., der Koordinatorin für ökumenische Flüchtlingsarbeit Haslach-Weingarten-Rieselfeld, Beate Breiholz, und der Koordinatorin der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe und Unterkünfte im Rieselfeld der Stadt Freiburg, Suanne Eckert, veranstaltet und begleitet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.