Wirkungsanalyse “20 Jahre Quartiersarbeit im Rieselfeld”

Die beim Stadtteilgespräch im Glashaus Ende Mai 2018 vorgestellte Wirkungsanalyse „20 Jahre Quartiersaufbau Rieselfeld, 20 Jahre K.I.O.S.K. im Rieselfeld e.V.“ von Constanze Bäuerle ist jetzt als Druckexemplar erhältlich:

https://www.epubli.de/shop/buch/20-Jahre-Quartierarbeit-im-Rieselfeld%C2%A0%E2%80%93-eine-Wirkungsanalyse-Constanze-B%C3%A4uerle-9783746741635/76533#beschreibung

Die Arbeit war vom Stadtteilverein in Auftrag gegeben worden, um einen Gradmesser für den Erfolg von 20 Jahren Quartiersarbeit zu generieren. Constanze Bäuerles  Fazit: Die Quartiersarbeit im Rieselfeld sei ein beispielhaftes dynamisches, bedarfsorientiertes und lernendes Konzept. Ein wesentliches Element für die erfolgreiche Arbeit sei das gute Zusammenwirken von Haupt- und Ehrenamtlichen. So gelinge die „Inszenierung des Sozialen“ optimal.

Die Bürgerbeteiligung im Rieselfeld begann bereits vor dem Einzug der ersten BewohnerInnen und konstituierte sich 1996 mit der Gründung des Stadtteilvereines KIOSK im Rieselfeld e.V.

Die Veröffentlichung der Wirkungsanalyse wendet sich an Interessierte, die Fachöffentlichkeit der Gemeinwesenarbeit und Stadtentwicklung sowie an alle, die mit der Planung von neuen Quartieren und dem Aufbau gesellschaftlicher Strukturen befasst sind.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.