Stadtteilkonferenz

Es ist eine alte Tradition im Rieselfeld, die im vergangenen Jahr von KIOSK und BIV wieder ins Leben gerufen wurde: die Stadtteilkonferenz. Dabei geht es um den Austausch im Stadtteil, die Vernetzung der verschiedenen Institutionen und Menschen. Darum im Gespräch herauszufinden, was besonders gut funktioniert und wo Handlungsbedarf besteht, um das Zusammenleben im Stadtteil zu verbessern und alle Menschen zu erreichen. Weiterlesen

„Nicht rasten, noch rosten“ – Messe: Mobilität und Gesundheit

Am Samstag, 29. Oktober 2016 findet von 9.30 bis 17 Uhr die Messe „Mobilität und Gesundheit“ unter dem Motto „Nicht rasten, noch rosten“ im Rieselfelder Stadtteilzentrum Glashaus statt. 20 Einzelhändler und Dienstleister aus Freiburgs jüngstem Stadtteil präsentieren hier ihre Angebote für die Generation 50plus. Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist der Arbeitskreis Älter werden im Rieselfeld (ÄwiR), eine seit Jahren bestehende feste Arbeitsgruppe des KIOSK e.V. Weiterlesen

Zukünftige Konzeption der Quartiersarbeit in Freiburg

Bürgerschaftliches Engagement ist unsere wichtigste Ressource Das von der Stadt Freiburg veranlasste Gutachten zur Quartiersarbeit hat für viel Aufregung gesucht. Unser Experte für das Thema, Dr. Clemens Back, hat einen Blick darauf geworfen, welche Konzepte der Stadtteilarbeit, besonders mit einem Blick auf das Rieselfeld, heute wichtig und unverzichtbar sind.

Flohmarkt am 24. September 2016

Endlich mal wieder gutes Wetter zum Flohmarkt! Und die Rieselfelder sowie viele andere kamen in Scharen auf den Maria-von-Rudloff-Platz zum ersten Flohmarkt, der 2016 auch tatsächlich draußen stattfinden konnte. 161 Stände. Über 1000 Besucher. Wir haben den Tag in ein paar Impressionen eingefangen.

Brief des Vorstands zum Thema Gutachten über die Quartiersarbeit der Stadt Freiburg

Sehr geehrter Herr Dr. Salomon,

vergangenen Dienstag (13.09.2016) wurden die Träger der Quartiersarbeit (QA) in Freiburg über das Ergebnis der Evaluation der QA informiert. Die wesentlichen Inhalte des Gutachtens sind nicht die inhaltliche Auseinandersetzung mit der QA und den Trägern, sondern die Ausarbeitung, wie in Zukunft die QA in Freiburg gemacht werden soll. Nämlich ohne Träger. Das halten wir für einen Schritt in die falsche Richtung.

Weiterlesen

Statement unserer Geschäftsführerin Daniela Mauch zum Gutachten “Quartiersarbeit”

logo_webGutachten sieht starken Wildwuchs bei Quartiersarbeit, Badische Zeitung vom 15. September
Wenn dies so kommt….

…wird meinem Arbeitgeber (K.I.O.S.K. im Rieselfeld) das schlagende Herz herausgenommen und ein wirkungsvolles Instrument der Bewohnerbeteiligung zerstört. Weiterlesen

Aktion 100 x 50

Liebe Rieselfelder*innen, Interessierte, Akteure des Stadtteil Rieselfeldes und des K.I.O.S.K. e.V.

Unser Stadtteil ist nun mit 20 Jahren erwachsen geworden. Seit 20 Jahren begleitet die Quartiersarbeit im Rieselfeld, durchgeführt von K.I.O.S.K. e. V., nun die Entwicklung des Stadtteils. 2016 feiert nun nicht nur der Stadtteil Rieselfeld, sondern auch K.I.O.S.K. e. V sein 20-jähriges Bestehen. Anlass finden wir, unsere Arbeit und das Engagement der BewohnerInnen nicht nur zu feiern, sondern auch wissenschaftlich zu evaluieren. Das Rieselfeld ist ein erfolgreiches und übertragbares Modell, das weit über die Stadtgrenzen Freiburg Beachtung findet.

Vor diesem Hintergrund der Planung mindestens eines weiteren neuen Stadtteils in Freiburg in den nächsten Jahren ist es mehr als sinnvoll, die erfolgreiche Quartiersarbeit im Rieselfeld fundiert zu evaluieren, damit andere Stadtteile und Städte davon profitieren können. Nach der Zusage einer wissenschaftlichen Begleitung durch Prof. Dr. Martin Becker von der Kath. Hochschule Freiburg, sind wir nun auf der Suche nach Unterstützern. Da leider Zusagen von der Stadt Freiburg und einer Stiftung wieder zurückgezogen wurden und die Erhebung bereits begonnen hat suchen wir nach Finanzierungsmöglichkeiten.

Dafür brauchen wir SIE! Weiterlesen

Cafe im Glashaus

Gesucht: Ehrenamtliche für die Cafégruppe

Das »café im glashaus« ist eine besondere Einrichtung im Rieselfeld. Mit seiner ehrenamtlichen Struktur und dem offenen Mittagstisch ist es Treffpunkt für alle. Das Café ist ein Ort für Informationen, Kontakte und Austausch aber auch zum Wohlfühlen und Zeitung lesen. Das Angebot reicht von ehrenamtlich gebackenen Kuchen, über frische Waffeln und Eis, diverse Kalt- und Warmgetränke bis hin zu einem ausgewogenen Mittagstisch. Bei einzelnen Veranstaltungen – insbesondere das Stadtteilfest – beteiligt sich das Café mit zusätzlichen Angeboten.

Stellenprofil: Cafégruppe – Ehrenamt – Freiwilligendienst

Weiterlesen

Freiburg-Rieselfeld und das Modellprojekt Quartiersaufbau mit dem K.I.O.S.K. e. V.

Ausgangslage

Freiburg liegt in einem der bevorzugten dienstleistungsorientierten Zuzugsräumen Süddeutschlands. Sie zählt zu den wenigen deutschen Großstädten, die jährlich noch deutliche Bevölkerungsgewinne verzeichnen. Um der daraus resultierenden zunehmenden Wohnverknappung Herr zu werden, entschied man sich Ende der 1980er Jahre – trotz großer Widerstände aus der Bevölkerung – zur Ausweisung eines neuen Wohnquartiers für 11.000 Einwohner/innen. Weiterlesen

20 Jahre K.I.O.S.K.: Gemeinsam. Leben. Gestalten

Liebe Rieselfelderinnen und Rieselfelder, im Juli 2016 ist es 20 Jahre her, dass die ersten Bewohner im Freiburger Stadtteil Rieselfeld einzogen und eine neue Heimat gefunden haben. Zeitgleich wurde K.I.O.S.K. ge­gründet, um die neuen Bewohner der Baustelle Rieselfeld zu den Kristallisationspunkten einer bis heute noch wachs­enden Gemeinschaft zu machen.