Schulsozialarbeit

…ist Jugendsozialarbeit im schulischen Kontext und nimmt Schule als Lebensraum in den Blick.

…nimmt SchülerInnen in diesem Sinne ganzheitlich mit all ihren Bedürfnissen, Wünschen und Fragen, Sorgen, Nöten und Unsicherheiten wahr und fördert sie umfassend in ihrer sozialen und persönlichen Entwicklung.

…bietet sich somit als Ansprechpartner für SchülerInnen, Sorgeberechtigte und Lehrkräfte an bei dem Wunsch nach Hilfe und Unterstützung bzw. Gesprächsbedarf hinsichtlich schulischer und privater Belange.

Die Schulsozialarbeit steht unter der Trägerschaft des K.I.O.S.K. e.V. und ist in das Konzept der stadtteilbezogenen Quartiersarbeit integriert.

Matthias Rudolph

Matthias Rudolph

Dipl. Päd., Schulsozialarbeiter

Tel. 0761 / 201 7040
matthias.rudolph@rieselfeld.org

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 9 - 13 und 14 - 16 Uhr im Hauptgebäude, 1. OG,, Raum 216..

Weitere Informationen

Was macht die Schulsozialarbeit?

  • Im Rahmen der Einzelfallhilfe, Beratung und Krisenintervention stehen die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche der SchülerInnen und/oder Sorgeberechtigten sowie ggf. der Lehrkräfte im Mittelpunkt.
  • Themenorientierte Projekte werden in Form von sozialer Gruppenarbeit und Präventionsarbeit angeboten, begleitet und/oder organisiert.
  • Schulsozialarbeit ist mit anderen Fachkräften/Fachstellen aus dem Bereich der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien vernetzt und kooperativ in die Quartiersarbeit eingebunden.
  • In Fragen der Erziehung, Unterstützung der Mitwirkung mit Blick auf die Schulentwicklung sowie Vermittlung an weitergehende Hilfs- und Unterstützungsangebote wird Schulsozialarbeit im Rahmen der Elternarbeit beratend tätig.
  • Schulsozialarbeit arbeitet mit der Schulleitung und den Lehrkräften zusammen, und besitzt hier insbesondere eine beratende Funktion bezüglich (sozial-)pädagogischer Fragen.

An wen richtet sich die Schulsozialarbeit?

Das Angebot der Schulsozialarbeit richtet sich an:

  • Schülerinnen und Schüler
  • Eltern der Schülerinnen und Schüler
  • Lehrkräfte und Schulleitung des Kepler-Gymnasiums Freiburg
  • Institutionen des Gemeinwesens in Freiburg (Orientierung Kinder, Jugendliche und Familien) i.S. der Vernetzung/Kooperation

Grundlagen der Schulsozialarbeit

  • Schulsozialarbeit nimmt Fähigkeiten und Stärken der Kinder und Jugendlichen in den Blick und unterstützt sie in ihrer Weiterentwicklung.
  • Schulsozialarbeit fördert und unterstützt das demokratische Engagement von SchülerInnen und die Mitgestaltung des Schulalltags.
  • Das Angebot der Schulsozialarbeit am Kepler-Gymnasium Freiburg basiert grundsätzlich auf Freiwilligkeit.
  • Gesprächsinhalte werden vertraulich behandelt: Der Schulsozialarbeiter steht unter Schweigepflicht.
  • Er ist bei einem externen Träger angestellt und agiert somit als unabhängige Vertrauensperson.